Wegsortiert und doch nur Sucherei

Kennt Ihr das auch?

Ihr sortiert alles weg und zwar so, dass Ihr es auf jeden Fall direkt wiederfindet, denn Ihr wisst ja, wo Ihr es hingeräumt habt.

Man freut sich über den aufgeräumten Schreibtisch, die sortierten Stoffe und Nähsachen und dann setzt Ihr Euch hin, fangt an etwas zu machen und dann geht es auch schon los.

"Wo hab ich das jetzt hingetan? Ich hab es doch gerade erst in der Hand gehabt...."

Und dann geht die große Sucherei los. Ich gebe zu, ich bin eine kleine Chaotin und dennoch weiß ich, unter den ganzen Chaoshaufen, wo ich etwas finde...mit nur einem Handgriff.



Doch wenn ich aufgeräumt und sortiert habe, bin ich nur am suchen und finde nichts mehr wieder 😕 So geht es mir gerade mit Reißverschlüsse und Zipper.

Ok...ich finde dann Dinge, an die ich lange nicht mehr gedacht habe, aber nicht das, was ich suche.

Alles wird auf den Kopf gestellt, in alle Schubladen und Schränke geschaut, die ganze Wohnung wird abgesucht....selbst jeder noch so kleine Zettel wird hoch gehoben, auch wenn das Gesuchte nicht darunter sein kann 😃

Niedergeschlagen lässt man dann weitere Sucherei und das, was man eigentlich machen wollte lässt man auch liegen. Denn man findet das Benötigte ja nicht und somit verliert, also ich, die Lust es weiter zu machen.

Und dann kommt ein kleiner Wutausbruch, also bei mir ist es meist so.

"So was blödes...Du Dussel hattest es doch eben erst in der Hand gehabt...warum musst Du auch wieder mal aufräumen, Du weißt ja genau, Du findest nichts mehr wieder...Moment, Du hast es dahin geräumt, wo Du es AUF JEDEN FALL wiederfindest, nur wo war das jetzt?....*grummel*"

Wenn mich dann jemand sehen würde, zum Glück ist es nur meine Katze die mir mit einem gemaunze und Unverständnis hinterhertrottet, aber wenn mich jemand dann sehen würde, der würde denken, ich bin irgendwo "ausgebrochen" und nehme zu viele Medikamente die mir nicht guttun...mit meinem In-Den-Bart-Genuschel-Und-Gefluche über mich selbst 😂 Mein Kopfgeschüttel und Hände über den Kopf werfen bestärkt diese Annahme sicherlich. Leute die mich kennen, würden entweder lachen oder einfach abwarten, bis ich die Suche, und das damit verbundene Gefluche, aufgebe 😂

Kennt Ihr die Ludolfs? Ich habe auch so ein Haufenprinzip wie Peter...für Andere unsortiert und voll Chaotisch, doch er weiß genau auf welchem Haufen er was findet und unter welcher Stoßstange es liegt.

Genauso ist es auch bei mir.
Doch wenn ich etwas nach dem Sortieren und Aufräumen NICHT mehr brauche, und daher auch nicht mehr suche, fällt es mir unverhofft in die Hände. *vor-die-Stirn-klatsch* Ach...DA hab ich es hingetan!
Und dann landet es doch wieder auf meinen Chaoshaufen...aber ich finde es beim nächsten Mal direkt wieder. Mit nur einem Handgriff 😏


Habt Ihr auch solche Situationen, wo Ihr etwas nicht findet, obwohl Ihr es an einen Ort gelegt habt, wo Ihr es AUF JEDEN FALL parat habt oder kennt Ihr so etwas überhaupt nicht?

Herzlichst, Eure Moni

Keine Kommentare